Förderungen

Verschiedene Angebote unterstützen Sie bei der Einführung und Verbesserung von IT- und Cybersecurity-Maßnahmen in Ihrem Unternehmen. 

IT-Sicherheit ist ein andauernder Prozess, der fortwährend optimiert werden muss. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Förderstellen werden dazu (besonders Klein- und mittelständischen Unternehmen) Unterstützungen geboten, um die Aktualisierung und Überprüfung der digitalen Prozesse zu erleichtern.

BMDW & WKÖ

KMU-Digital

KMU.DIGITAL fördert die individuelle Beratung österreichischer Klein- und Mittelbetriebe (KMU) durch zertifizierte Expertinnen und Experten zu den Themen Geschäftsmodelle und Prozesse (inkl. Ressourcenoptimierung), E-Commerce und Online-Marketing, IT-und Cybersecurity sowie Digitale Verwaltung. 

Gefördert wird anschließend auch die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsprojekte mit Hilfe von Neuinvestitionen. Die Durchführung darf ausschließlich durch einen zertifizierten Berater erfolgen.

Austrian Wirtschaftsservice

KMU Cybersecurity-Förderung

Der Krieg in der Ukraine zieht eine allgemeine Gefährdungslage im Cyberraum in ganz Europa nach sich.  Damit Unternehmen ihre digitale Resilienz stärken  können wird eine Förderung von bis zu 40 % gewährleistet.

Bewilligt werden Investitionsprojekte im Bereich IT- und Cybersecurity, aktivierungspflichtige Neuinvestitionen, Leistungen externer Anbieter sowie (laufende) Kosten wie Lizenzen für IT-sicherheitslösungen.

wirtschaftskammer - oÖ

Digital Starter 22

Kleine und mittlere Unternehmen in Oberösterreich, die aktives Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich sind, werden bei ihren Digitalisierungsprojekten mit einer bis zu 40%-igen Förderung unterstützt. Das Paket besteht aus dem Basisprogramm digiPROJEKT und dem Bonusprogramm DigiBONUS und wird durch die WKOÖ und dem Land OÖ gewährt.

Die finanzielle Unterstützung soll zur einer Erhöhung der betrieblichen Wettbewerbsfähigkeit beitragen und die Digitalisierung der Unternehmen ankurbeln. Deshalb liegt der Schwerpunkt der Förderleistungen auf Digitalisierungsvorhaben in Konzeption und Umsetzung.

BMDW & WKÖ

KMU Digital

Bis zu 1000
an Zuschüssen sichern!

Mit KMU Digital unterstützt das Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer (WKÖ) österreichische Unternehmen dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und Herausforderungen zu meistern.

Durchführung eines Statuschecks zur Erhebung des IST-Zustands Ihres Unternehmens durch unsere zertifizierten Berater. 

Analyse von Lücken und Verbesserungspotenzialen. Planung konkreter Maßnahmen gegen Sicherheitslücken, Datenverlust und Schwachstellen im Raum Salzburg und Linz (Oberösterreich).

Einführung oder Verbesserung von IT-Security-Maßnahmen und -Prozessen oder Aufbau eines Informationssicherheitsmanagements im Unternehmen im Raum Salzburg und Linz (Oberösterreich).

Manuel

Unser „Certified Data & IT-Security Expert“ DI Manuel Dorfer, BSc ist geschulter und zertifizierter KMU Digital Berater und unterstützt Sie bei Ihrem Anliegen.

Förderungsüberblick

Strategie-
beratung

-50%
  • Strategische Planung und Unterstützung auf den Bereichen: Geschäftsmodelle und -prozesse, E-Commerce, Online-Marketing, IT-und Cybersecurity, Digitale Verwaltung.
  • Förderung: max. € 1.000,–

Status- & Potenzialanalyse

-80%
  • Potenzialanalyse im Bereich Geschäftsmodelle und Prozesse (inkl. Ressourcenoptimierung)
  • Statusanalyse im Bereich E-Commerce und Online-Marketing sowie IT- und Cybersecurity
  • Förderung: max. € 400,–

Umsetzungs-
förderung

-30%
  • Förderungsfähig sind aktivierungspflichtige Neuinvestitionen sowie im Zusammenhang stehende Leistungen externer Anbieter
  • Förderung: max. € 6.000,–
Austrian Wirtschaftsservice-aws

KMU.Cybersecurity

Die beste Absicherung gegen Cyberangriffe ist Prävention – Besonders in Anbetracht der Ukrainekrise ist die potentielle Gefahr für Klein- und Mittelbetriebe nicht zu unterschätzen. Schützen Sie daher Ihre digitalen Unternehmensprozesse bereits im Vorfeld mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Förderungen helfen Ihnen dabei, erste Schritte in Angriff zu nehmen.

alle Branchen sind förderbar, ausgenommen Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur, Unternehmen mit Kerngeschäft auf der Entwicklung und Umsetzung von IT-Sicherheitslösungen, Gemeinnützige Vereine, Gebietskörperschaften

Förderungsfähig sind aktivierungspflichtige materielle und immaterielle Neuinvestitionen, Leistungen externer Anbieter im Bereich IT- und Cybersecurity sowie sonstige (lfd.) Kosten wie Lizenzen für IT-Sicherheitslösungen. 

Förderungs-
höhe

-40%
  • Umsetzung von Investitionsprojekten im Bereich IT- und Cybersecurity
  • Förderung: max. € 20.000,–
Wirtschaftskammer-oö

Digital Starter 22

Bis zu 1 %
an Förderung erhalten

Digitalisierungsmöglichkeiten sind vielseitig und und stellen oft aufgrund ihrer Komplexität eine große Herausforderung sowie einen finanziellen Kraftakt für KMUs dar. Mit der Förderung DIGITAL STARTER 22 sollen Unternehmen dabei unterstützt werden.

Es werden ausschließlich Projekte von kleinen und mittleren Unternehmen in Oberösterreich, die aktives Mitglied der Wirtschaftskammer Oberösterreich sind, gefördert. Zudem dürfen die KMUs in den Themenbereichen selbst keine Digitalisierungsleistungen (wie z.B.: Beratung, Konzeption, Umsetzung) oder IT-Lösungen anbieten.

Die DIGITAL STARTER 22 Förderung kann in zwei Kategorien abgewickelt werden:

DigiPROJEKT
Die Schwerpunkte dieses Digitalisierungsvorhabens liegen vorrangig auf digitalen Geschäftsprozessen, digitaler Markterschließung,  intelligentem Datenmanagement, sicheren IT-System & Cyber-Security sowie Ressourceneffizienz durch Digitalisierung/Nachhaltigkeit.

DigiBONUS
Unter DigiBONUS fallen Projekte die auf die Bereiche: sichere IT-Systeme & Cyber Security und Ressourceneffizienz durch Digitalisierung/Nachhaltigkeit einzahlen.

Folgende Schritte kennzeichnen einen erfolgreichen Förderprojektverlauf:

  1. Selbstcheck (verpflichtend)
  2. WK-Account Login
  3. Antrag stellen
  4. Förderzusage erhalten
  5. Umsetzung Projekt & Einreichung Projektunterlagen nach Abschluss
  6. Info zu Abrechnung erhalten
  7. Überweisung des Zuschusses

Der Antrag auf die DIGITAL STARTER 21 Förderung muss zwischen dem 15.3. und 1.12.2022 erfolgen.

Die Einreichung der Projektunterlagen muss bis zum 31.1.2023 durchgeführt werden.

Kontakt

Noch offene Fragen?

Melden Sie sich mit Ihrem Anliegen gerne per Mail: info@solbytech.at

Genauere Details zu unseren Beratern finden Sie hier.

Einen unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin können sie über MS-Bookings vereinbaren.